Wie die Matcha-Zubereitung auch Greenhorns gelingt


Matcha greendoo Tee
Matcha Zubereitung

Wer Matcha erstmals ausprobieren möchte und sich für eines der Produkte aus dem GREENDOO-Shop entschieden hat, steht möglicherweise vor einem Problem, wenn unsere Sendung eingetroffen ist: Wie geht die "richtige" Matcha-Zubereitung vonstatten? Ein Tee-Ei macht bei dem hauchfeinen Pulver keinen Sinn, doch soll man dieses einfach in das heiße Wasser krümeln? Als Greenhorn bist Du uns natürlich sehr sympathisch - deshalb weihen wir Dich hier in die Geheimnisse der Matcha-Zubereitung ein, die nebenbei sehr viel mit der japanischen Teezeremonie zu tun hat.

Die Zeremonie rund um die Matcha-Zubereitung ist wahrscheinlich ebenso alt wie die gesamte Teekultur im Land der aufgehenden Sonne. Dazu benötigst Du ein Sieb, den Chasen - einen kleinen Bambusbesen, der im Matcha-Set von GREENDOO enthalten ist -, eine Chawan genannte Matcha-Schale sowie das feine grüne Pulver, Wasser - und etwas Geduld. Denn die betont langsame Zubereitung soll Dich selbst entschleunigen und das Aroma des Grüntees voll zur Entfaltung bringen.

 

Matcha sieben und dosieren sowie Wasser aufgießen

Vor der eigentlichen Matcha-Zubereitung solltest Du das grüne Pulver durch ein feines Sieb streichen, denn eine Klümpchenbildung können wir nach dem langen Transport nicht ausschließen. Anschließend gilt es, die für Dich optimale Pulvermenge zu dosieren. Üblich sind ein bis zwei gehäufte Teelöffel pro Matcha-Schale, doch als Greenhorn solltest Du vielleicht klein anfangen und Dich mit einem Teelöffel begnügen. Im Übrigen kannst Du auch jedes andere Gefäß verwenden, das einer großen Teeschale entspricht und dessen Öffnung breit genug ist. In diese gießt Du nun 70 bis 100 Milliliter heißes Wasser, dessen Temperatur für Premium-Matcha bei 70° und für Standard-Matcha bei 80° Celsius liegen darf - nur kochen sollte es nicht mehr.

 

So vollendest Du die Matcha-Zubereitung

Nun tauchst Du den Chasen in die Flüssigkeit und rührst locker aus dem Handgelenk, indem Du immer wieder ungefähr den Buchstaben W nachzeichnest. Wenn sich eine Schaumschicht auf der Oberfläche bildet, ist die Matcha-Zubereitung nahezu abgeschlossen. Führe den kleinen Bambusbesen nun noch am Schaumrand entlang, um auch den oberen Rand der Schale sanft grün einzufärben - denn beim Matcha trinkt das Auge sozusagen mit. Anschließend solltest Du den Matcha ebenso entspannt genießen, wie Du ihn zuvor zubereitet hat: So entfaltet sich die wohltuende Wirkung erst mit voller Kraft.

 

Auch wenn es nicht der Tradition entspricht: Mit einem herkömmlichen Mixer produzierst Du mehr Schaum in noch kürzerer Zeit. Wir empfehlen Dir sogar seinen Gebrauch, sobald du einen Shake oder Smoothie mit weiteren Zutaten anrühren möchtest. Denn so wird die Kombination mit Weizen- oder Gerstengraspulver, Agavensirup, Hafer- oder Sojamilch und Obst einfach geschmeidiger und cremiger!



Matcha Zubereitung als Download

Download
Anleitung für Greenhorns
Wenn Du noch nicht weißt, wie Du dein Matcha zubereiten sollst, dann können wir dir kurz mit dieser Anleitung weiterhelfen...
Diese Anleitung liegt jeder Bestellung als Handout bei!
Anleitung für Greenhorns.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.2 MB

schneller Versand

Hotline 03328 3374537

versandkostenfrei ab 39,-€


sofortige Bearbeitung

attraktive Gutscheine

exklusive Qualität


Kontakt


GREENDOO.de

Max-Sabersky-Allee 53a

D-14513 Teltow

Deutschland

info@greendoo.de                      

sag´s weiter


sicher mit


Sicher mit Paypal

Deine Daten sind bei uns sicher!

 

Vertrauen schafft Vertrauen